Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Homepage !

 
369 - 2018

Altriper WasserturmKastell "alta ripa"Altrip feiert 2019Gliggermühle AltripRegino-Denkmal Altrip

1649 Jahre Altrip

Schwere Bombennacht

Eine Altriperin in den Trümmern ihrer völlig ausgebombten Werkswohnung bei der Firma Gebrüder Baumann nach einem Luftangriff in der Nacht vom 9. auf den 10. August 1943.Die Altriper fühlten sich vor dem Zweiten Weltkrieg zum Teil als Mannheimer. Dazu trug nicht nur die räumliche Nähe zu Neckarau und Rheinau bei, sondern auch die Tatsache, dass über zwei Drittel der Pendler in Mannheimer Betrieben ihr Brot verdienten. Doch während des letzten Krieges erwies sich diese Nähe immer mehr als Fluch. Von den Angriffen auf Mannheim bekam Altrip stets einen Teil ab. Allerdings blieb es in den ersten Kriegsjahren nur bei Schäden an Gebäuden, Gewerbebetrieben und Hausrat. Doch heute vor 75 Jahren änderte sich dies. In der Nacht vom 9. auf den 10. August 1943 erlebte Altrip seine bis dahin schlimmste Kriegsnacht.

Broggelboune midd Grummbeere

Rezept des Monats

Unser Rezept des Monats: Grüne Bohnen in kleine Stücke schneiden, mit Salz, Bohnenkraut und Fleischbrühe (Brühwürfel) zum Kochen bringen. Dann die gewürfelten Kartoffeln zugeben und fertig garen. Aus Schweinefett und gewürfelter Zwiebel sowie einen Esslöffel Mehl eine leicht braune Einbrenne bereiten, mit Fleischbrühe ablöschen und kurz aufkochen. Die Einbrenne über das Gemüse geben und unterheben.

Gründung des Arbeiter-Athleten-Club

news 2003 01 24In der einstigen Arbeiterhochburg Altrip wurde vor 115 Jahren der „Ring- und Stemmclub” als erster Arbeiterverein gegründet, der sich auch in der Öffentlichkeit politisch, gemeinsam mit dem Sozialdemokratischen Verein, betätigte. Im Ersten Weltkrieg wurden nahezu alle Vereinsmitglieder zu den Waffen gerufen und somit kam jegliche Vereinstätigkeit zum Erliegen. Erst 20 Jahre später, heute vor 95 Jahren kam es mit den Vorsitzenden Friedrich Eichelberger und Willy Hofacker im „Schwanen” unter der Bezeichnung „Arbeiter-Athleten-Club” zu einer erneuten Vereinsgründung...

Der Honigsammler von Altrip

Zeidlerei – Historische Darstellung der Waldimkerei aus Adam Gottlob Schirachs Wald-Bienenzucht von 1774 (Quelle: de.wikipedia.org)Wer den Namen Zeidler hört, denkt vielleicht an Wolfgang Zeidler, der von 1983 bis 1987 Präsident des Bundesverfassungsgerichts war oder auch an die deutsche Rudererin Judith Zeidler, ihr gelang 1988 im Achter der Olympiasieg. Kaum einem wird aber in den Sinn kommen, dass „Zeidler" von einem Beruf herrührt, genauso wie Müller, Meier, Schulze. Ein Zeidler ist ein Waldimker. In Altrip musste vor 105 Jahren der letzte seiner Art seinen Job an den Nagel hängen...

Der erste Altriper, der mit dem Fußballspielen sein Geld verdiente

Helmut Schneider, der erste Altriper, der mit dem Fußballspielen sein Geld verdiente.Die Zahl „11" bestimmte maßgebend das Leben von Helmut Schneider, der heute vor 105 Jahren in Altrip zur Welt kam. Schon als Elfjähriger spielte er beim Turn- und Sportverein Altrip (TuS) in einer Fußballelf. Er war der erste Altriper, der mit Fußball sein Geld verdiente, nachdem er als arbeitsloser Schlosser 1933 zum FC Bayern München kam, der gerade im Jahr zuvor die Deutsche Meisterschaft errungen hatte...

Rheingemeinde Altrip feiert 2019 ihren 1650. Geburtstag

Ein Römerkaiser gilt als Gründer der Gemeinde, ein mittelalterlicher Mönch und Historiker als bedeutendster Sohn des Dorfes, ein begnadeter Fußballtrainer geht als „Meistermacher“ in die deutsche Sportgeschichte ein, und ein Fußball-Nationalspieler wurde zum weltweit bekannten „Aushängeschild“ in moderner Zeit – alle diese unterschiedlichen Persönlichkeiten sollen im nächsten Jahr unter einen Hut gebracht werden: Wenn die Rheingemeinde Altrip zwölf Monate unter anderem mit einem Jubiläumsumzug ihren 1650. Geburtstag feiert...

Das Aus für den Mann an der Kurbel

Auf der Gierfähre vor dem zweiten Weltkrieg (links: Valentin Hauk, rechts: Philipp Hört VI.)Der „Ferge” ist heute nur noch in der Dichtersprache als Bezeichnung für den Fährmann gebräuchlich. Ebenso gehört der Ruf: „Fährmann, hol über!” am Rhein bei Altrip längst der Vergangenheit an. Geblieben ist die geschichtliche Bedeutung der Fergen über Jahrhunderte hinweg. Vor 60 Jahren dann kam mit dem Einsatz der modernen Motorfähre das endgültige Aus für den Fährmann an der Kurbel ...

Ladwerg

Rezept des Monats

Unser Rezept des Monats: Zwetschgen entsteinen und anschließend  zerdrücken, Zucker, Weinessig, Zimtstangen und Sternanise dazugeben, unter Rühren zum Kochen bringen. Dann unter öfterem Rühren so lange kochen, bis der Löffel im Mus stehen bleibt; d. h. die Flüssigkeit muss fast vollständig eingekocht sein. Sodann füllt man das Mus in Steinzeugtöpfe, stellt diese auf einen Rost in den Backofen, bis sich oben eine leichte Kruste gebildet hat und bindet die Gefäße zu ...