Ehrenbürger Ernst Jacob

Ehrenbürger Ernst Jacob (* 29.03.1886 / † 16.05.1967)Ehrenbürger Ernst Jacob
(* 29.03.1886 / † 16.05.1967)
Ernst Jacob wurde am 29. März 1886 in Altrip geboren.

Er war bis zu seinem 50. Lebensjahr Bürger dieser Gemeinde und veränderte sich dann beruflich nach Hannover. Den Kontakt zu seiner Heimatgemeinde hat Ernst Jacob auch dann nicht verloren; Altrip war und blieb seine Heimat. Seiner Heimatgemeinde galt die Fürsorge für die Menschen, welche auf der Schattenseite des Lebens standen.

Über 30 Jahre nach seinem Weggang bewies er seine Heimatverbundenheit dadurch, dass er alljährlich in der vorweihnachtlichen Zeit zur Verteilung an die Ärmsten ansehnliche Beträge überwies. Bereits 1959 bedachte er in seinem Testament die Gemeinde Altrip. Danach erhielt die Gemeinde Altrip auf 20 Jahre nach dem Tod des Letztlebenden des Ehepaares Jacob einen jährlich zu zahlenden Betrag aus dem Vermögen der Eheleute.

In Würdigung seines großen sozialen Verhaltens hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 18. November 1966 Herrn Ernst Jacob zum 1. Ehrenbürger der Gemeinde Altrip ernannt.

Bürgermeister Emil Lebherz teilte Ernst Jacob diesen einstimmigen Beschluss des Gemeinderates am 23. November 1966 schriftlich mit; die Übergabe des Ehrenbürgerbriefes war für Dezember in einer Sondersitzung des Gemeinderates geplant.

Ernst Jacob freute sich über diese Auszeichnung und bedankte sich in seinem Schreiben vom 25. November 1966 dafür. Er bat ausdrücklich, seinen Dank dem Gemeinderat zu übermitteln. Leider war es ihm aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, zu dem vorgesehenen Zeitraum persönlich die Urkunde in Altrip in Empfang zu nehmen.

Mit tiefer Trauer musste die Bürgerschaft die Mitteilung hinnehmen, dass Ernst Jacob, 81jährig, am 16. Mai 1967 in Hannover verstorben ist.

Ein Mensch, welcher soziale Verantwortung für die Ärmsten der Gemeinde Altrip als seinen persönlichen Auftrag empfand, ein Mensch, welcher auch weg von seiner Heimatgemeinde diese liebte, ein Vorbild auch in unserer Zeit - das war Ernst Jacob.

(Quelle: Festschrift „1625 Jahre Altrip" - Jürgen Jugendheimer)