Verwahrlosung der weiblichen Jugend von Altrip

Wegen der „Verwahrlosung der weiblichen Jugend von Altrip“ spannte die Gemeinde das Pfarramt am 25. Februar 1927 den Gemeindewaisenrat, die Lehrerschaft und die Polizei ein. Die Hauptschuld an diesem Zustand wurde bei den Eltern und der großen Wohnungsnot gesucht. Von einer geplanten Schließung des Waldparks bei Dunkelheit wurde abgesehen und die „Angelegenheit“ an die Ortsschulpflegschaft herangetragen.

(Wolfgang Schneider | Februar 2002)