Maximilian von Bayern erstmals zu Besuch

König Maximilian II. Joseph von BayernIm Jahr 1852, Ende Oktober, kam „Seine Majestät, Unser allergnädigster König und Pfalzgraf Maximilian von Bayern“ erstmals zu einem Besuch nach Speyer. Die festlich geschmückte Stadt hatte nicht nur drei Triumphbogen errichtet, sondern auch einen Umzug organisiert, mit dem sich alle Ortschaften der Umgebung sowie das Gewerbe präsentierten. So zeigte der Wagen von Böhl schwerpunktmäßig den Getreideanbau, der von Iggelheim war dem Flachs gewidmet und jener von Altrip der Fischerei. In der Mitte des Wagens der Altriper hing, hoch in der Luft seine „Schneller“ schlagend, ein mächtiger, lebender Karpfen. „König Max“ begrüßte die Altriper Abordnung mit einem herzlichen Lachen und die begeisterte Menge brach immer wieder in Hurra- und Hochrufe auf den König aus.

(Wolfgang Schneider | 2002)

König Maximilian II. Joseph von Bayern

  • * 28. November 1811 in München; † 10. März 1864 in München.
  • Stammt aus dem Geschlecht der Wittelsbacher, Sohn von Ludwig I., König von Bayern
  • Ist von 1848 bis 1864 König von Bayern. 
  • Aus seiner Ehe mit Marie Friederike von Preußen gehen die späteren bayerischen Könige Ludwig II. und Otto I. hervor.
  • Seine jüngeren Brüder sind König Otto von Griechenland und Prinzregent Luitpold.