Anlage einer Motorrad-Sandbahn

Am 25. April 1952 bat der „Arbeiter-Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität“ um Überlassung der gemeindeeigenen „Vierzig Morgen“ in Altrip zwecks Anlage einer Motorrad-Sandbahn. Nahezu zeitgleich interessierte sich auch ein Industriebetrieb für dieses Gelände, so dass die Gemeinde eine Entscheidung zurückstellte. Nach dem sich die Ansiedlungspläne zerschlagen hatten, führte der Motorsportclub Altrip im ADAC ab 1955 Moto-Cross-Rennen und seit 1958 internationale Sandbahnrennen durch. 

(Wolfgang Schneider | April 2002)