30 Jahre, 135 000 Fahrten, eine Familie

Seit drei Jahrzehnten Ruftaxi-Verbindung zwischen Altrip und Rheingönheim – Von Beginn an fährt Taxi Scheffel

Seit genau 30 Jahren ist der östliche „Vorposten“ des Rhein-Pfalz-Kreises, die Rheingemeinde Altrip, per Ruftaxi mit Ludwigshafens südlichstem Stadtteil Rheingönheim verbunden. Von Beginn an hat diesen Dienst die Familie Scheffel mit ihrem Taxi-Unternehmen übernommen. Die Anzahl der Fahrten und der Fahrgäste hat sich rasant entwickelt.

Am 29. September 1986, „nach jahrelangen Verhandlungen“, wie Altrips Ortsbürgermeister Jürgen Jacob erinnert, ist das Ruftaxi das erste Mal zwischen Altrip und Rheingönheim hin und her gefahren. „Dadurch wurde einem langgehegten Wunsch der Gemeinde Altrip Rechnung getragen, für die Bevölkerung eine bessere Bedienung im öffentlichen Personennahverkehr zu schaffen“, beschreibt es der Bürgermeister.

Das Angebot wurde von der Altriper Bevölkerung offensichtlich nach zunächst eher zögerlichem Anlaufen auch gut angenommen. Was ein Ruftaxi ist und wie das Ganze abläuft, habe sich erst herumsprechen müssen. In den ersten fünf Jahren, grob vom November 1986 bis Ende 1991, hat es laut Statistik der Gemeinde auf dieser Strecke 15.309 Fahrten mit 21.802 Fahrgästen gegeben.

„Hallo Taxi“: Die Firmengründer Werner und Christa Scheffel rahmen hier die jetzigen Eigentümer Peter Scheffel und Claudia Scheffel-Eggert ein.Vorne die „dritte Generation“ – Celine Eggert, die an den Wochenenden schon mal den Telefondienst übernimmt. FOTO: EGGERT/FREI

Die Nachfrage stieg dann kontinuierlich: Von 2007 bis 2011 waren es – bisheriger Höchststand – 29.185 Fahrten mit 96.155 Fahrgästen. Vom Januar 2012 bis zum gerade abgelaufenen August, in etwas mehr als dreieinhalb Jahren also, sind es 27.920 Fahrten zwischen Dorf und Stadtteil gewesen, mit zusammen 87.814 Passagieren. Insgesamt wurden in den vergangenen 30 Jahren bereits über 359.000 Fahrgäste befördert, verrät die Statistik – bei 134.721 einzelnen Fahrten. Dieser Ruftaxiverkehr wird von der Ortsgemeinde Altrip, dem Rhein-Pfalz-Kreis und dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar subventioniert.

Viel Kontinuität gibt es bei den Betreibern des Ruftaxi-Verkehrs. Seit 40 Jahren gibt es das Unternehmen Taxi Altrip, gegründet von Werner und Christa Scheffel. Vor 30 Jahren haben die Scheffels auch gleich den Betrieb des Ruftaxis übernommen. Zum Jahresbeginn 2011 hat die nächste Generation das Steuer in die Hand genommen: Peter Scheffel und Claudia Scheffel-Eggert, Sohn und Tochter der Firmengründer. „Zu unserer vollsten Zufriedenheit“, sagt Jürgen Jacob, laufe der Ruftaxibetrieb in der zweiten Generation weiter.

Christa Scheffel sitzt weiter am Steuer, ebenso wie Sohn und Tochter, wie Claudia Scheffel-Eggert berichtet. „Wir sind eben ein Familienbetrieb“, sagt sie lachend. Hinzu kommen sieben Fahrer, die zu verschiedenen Zeiten und aushilfsweise fahren. Denn es gelte schließlich, eine große Zeitspanne abzudecken. Das Ruftaxi fährt auf der Strecke der Buslinie 570 zwischen Altrip und Rheingönheim außerhalb der Linienbus-Betriebszeiten, wochentags abends ab 20 Uhr und am Wochenende von 5 bis 0 Uhr.

30 Jahre Zusammenarbeit – das gilt auch für Heidi Ritter von der Gemeindeverwaltung, verrät Claudia Scheffel-Eggert. Denn diese widmet sich seit Beginn den Abrechnungen mit dem Taxi-Unternehmen, führt die Statistik und: „Wir arbeiten gut mit ihr zusammen.“ Und darum, verrät Scheffel-Eggert, gibt es zum Jubiläum ein Dankeschön. | umi

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 30. September 2016)