Spielzeugauto für Bürgermeister Kotter

Neujahrsempfang im Reginozentrum

Was ihm der Gemeinderat öffentlich verwehrt hat, machte die Karnevalgesellschaft Wasserhinkle am Mittwoch möglich: Altrips Bürgermeister Willi Kotter bekam endlich seinen neuen „Dienstwagen“. Wasserhinkle Präsident Lorenz Schäfer überreichte ihm beim Altriper Neujahrsempfang als Gag ein kleines Tretauto – selbstverständlich mit einem Gutschein für eine kostenlose Autowäsche.

In seiner Ansprache blickte Kotter auf wichtige Maßnahmen zurück, die 2000 abgeschlossen wurden: die PCB-Sanierung der Albert-Schweitzer-Schule, die Baumaßnahmen für den zweiten Hauptsammler der Entwässerungsanlage und die Anschaffung von Fahrzeugen für die Feuerwehr.

Für 2001 kündigte er als Investitionsvorhaben die Umgestaltung des Schulgeländes, den Beginn der Friedhofserweiterung, den Neubau der Verkaufsstände im Waldpark, den Ausbau von Ortsstraßen sowie die Fortführung der Ortskernsanierung und Verkehrsberuhigung an. Kotter äußerte sich auch zufrieden über den Haushaltsplan der Gemeinde, der auch für das kommende Jahr wiederum ausgeglichen ist und ohne Darlehensaufnahme auskommt. Insgesamt sei die Finanzlage der Gemeinde „zufriedenstellend“.

Schlüssel- und „Dienstwagenübergabe“ an Willi Kotter durch (von links) Denise und Lorenz Schäfer sowie Prinzessin Jennifer. (Quelle: DIE RHEINPFALZ - 05.01.2001 | Text: Mechthild Möbus | Foto: Lenz)Laut Kotter kommen 2001 viele Aufgaben von Bedeutung auf die Gemeinde zu: Polder, Erschließung des Naherholungsgebiets, die Rheinquerung Altrip und die Fortschreibung des Raumordnungsplans. Der Erfolg stelle sich ein, „wenn wir aufgeschlossen und uneigennützig an der Entwicklung unserer Gemeinde arbeiten“, so der Bürgermeister. Dies sei nicht nur Sache des Gemeinderats. Auch die Bürger hätten das Recht auf Mitwirkung. Kotter dankte den Vereinen und allen Einwohnern, die sich zum Wohl der Gemeinde eingesetzt haben und hob die Jugendarbeit der Vereine hervor.

Zwei jungen Sportlern gratulierte er zu Top-Leistungen: Julia Schulze wurde 2000 Deutsche Jugendmeisterin im Geländereiten und Oliver Gebhardt Deutscher Meister im Gewichtheben. Im Anschluss übergab der Bürgermeister den Schlüssel zum Rathaus und die Gemeindekasse an KGW-Chef Schäfer. Das KGW-Kinderballett und Tanzmariechen Scarlett Renner sorgten für eine gelungene Einstimmung auf die närrische Zeit. Traditionell waren auch Bezirksschornsteinfeger-Meister Michael Rinker und sein Mitarbeiter Martin Gerber vor Ort und verteilten Glückspfennige.

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 5. Januar 2001 | Text: Mechthild Möbus | Foto: Lenz)
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.