Altriper WhatsApp-Backen jetzt monatlich

Am Wochenende heizt die Back-Community des Heimat- und Geschichtsvereins wieder ihre Öfen an

Das aus der Not geborene WhatsApp-Backen des Altriper Heimat- und Geschichtsvereins (HGV) entwickelt sich zum Dauerbrenner. Das nächste „Treffen“ in der Handy-App ist von Freitag, 29., bis Pfingstsonntag, 31. Mai. Fortan wird es monatlich angeboten.

Hilfe beim Backen kommt übers Handy. (Quelle: DIE RHEINPFALZ - 26.05.2020 | Text rhp, Doreen Reber | Foto: Doreen Reber)Über eine Gruppe des Messenger-Dienstes WhatsApp, der jeder Interessierte beitreten kann, wird zu Hause, aber eben doch gemeinsam gebacken. Ursprünglich war diese Art des Backens als Ersatz für die aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallenen Backtage im Altriper Brotbackhaus gedacht, teilt der Verein mit. Doch die Idee entpuppte sich als sehr beliebt, und immer mehr Back-Freunde ließen sich in die Gruppe aufnehmen. Aus diesem Grund wird nun einmal im Monat über WhatsApp gebacken.

Und das funktioniert so: Interessierte können mit Jupp Settele vom HGV Kontakt aufnehmen (Telefon: 0179/9943613; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Vorab wird verabredet, was an den Aktionstagen gebacken werden soll – und das ist nicht nur Brot. Dann geht es auch schon los. Der Reiz ist, dass dabei allerlei Fragen, Zwischen- und Endergebnisse per Foto oder Video in die Gruppe gestellt werden können: Ist der Teig ist zu dünn, zu zäh, zu klebrig? War die Backtemperatur zu hoch, zu niedrig? Was meint ihr? Die Community aus Gleichgesinnten „in der Leitung“ hilft, lobt und spornt an. Jeder, der Lust am Backen hat und sich angesprochen fühlt, kann mitmachen. Und es besteht auch keine Verpflichtung, an jeder Backaktion teilzunehmen, betont der Verein.

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 26. Mai 2020 | Text rhp, Doreen Reber | Foto: Doreen Reber)
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.