Kurz, aber heftig

In Altrip kommt ein Umzug an der Politik nicht vorbei.

Der Altriper Fasnachtsumzug gestern war kurz, aber dafür umso heftiger – und sogar politisch. Und natürlich mussten die Narren auch hier nicht mit leeren Taschen den Heimweg antreten.

Narren-Parade: Beim Umzug in Altrip regierte zum Höhepunkt der Fasnacht Heiterkeit und Frohsinn. (Quelle: DIE RHEINPFALZ - 17.02.2010 | Text: dbi | Foto: Lenz)Mehrere hundert Narren säumten die Straßen in der Rheingemeinde. Bevor der Zug sich in Bewegung setzte, war der Bereich um Rathaus und Wasserturm fest in der Hand zahlreicher kleiner Cowboys, Clowns, Feen – und auch Darth Vader war da. Die erwachsenen Begleiter kamen als Wikinger, Mönch oder auch Blumenmädchen. Professionell ausgestattet waren beide Fraktionen: die Kleinen mit Tragetaschen für die Süßigkeiten, die Großen mit Glühwein, um die Wartezeit zu überbrücken. Angeführt von der Grawama Schbarglbadscha aus Graben-Neudorf mit ihrer Guggenmusik waren die Narren schon von weitem zu hören. Es folgten die Altriper Wasserhinkle mit Gardenachwuchs und Prinzessin Julia I. Dem zweiten Wagen der Wasserhinkle folgten die „Küchengurus“ der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Teilweise recht luftig bekleidet genossen die Fasnachter der DLRG den Umzug und brachten tütenweise Popcorn unters Narrenvolk. Sogar politisch wurde es, als sich die Narren dem Polder, der Diskussion um die zusätzliche Rheinquerung und der Kommunalreform annahmen: „Verbandsgemeinde welch ein Graus, dess sitze mer jetzt aus“ oder „Eingemeindung, Polder, Brigg – ein Schritt vor und zwei zurück“ war da auf einem Wagen zu lesen. Der TuS Altrip, der auf die „Flohkiste“ der evangelischen Jugend und die „Grumbeerkicker vom Stoppelacker“ (TuS-Jugend) mit seinem Wagen folgte, befürchtete sogar, dass er dank des Polders wohl künftig statt Fußball auf Wasserball umsatteln muss. Passend mit einem Wagen mit DJ und den Vorschlägen eines Kostümverleihs endete der Zug.

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 17. Februar 2010 | Text: dbi | Foto: Lenz)
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.