Lego-Seifen und Glücks-Grumbeerle

Das Fliegenpilz-Häuschen reckt sein rotes Dach in die Höhe, der Schneemann grinst keck drein und die Papiersterne zeigen, dass es bis Weihnachten gar nicht mehr lang ist. Was sie aus Holz, Wolle, Stein, Keramik oder Filz gestalten, haben 24 Aussteller drei Tage lang bei der 43. Hobbykünstlerausstellung im Regino-Zentrum in Altrip gezeigt. Die Besucher konnten nicht nur Dekoratives mitnehmen, sondern auch Kleinigkeiten, die kreativ den Alltag bereichern.

Sterne, Engel, Schneemänner: An manchen Ständen der Hobbykünstlerausstellung weihnachtet es schon. (Quelle: DIE RHEINPFALZ - 4.11.2019 | Text: Anna-Lena Stauder | Foto: Lenz)

An Dina Manskys Stand liegt ein Hauch von Lavendel, Orange und Olive in der Luft. Seit rund drei Jahren nutzt die 32-Jährige ihre Küche als Seifen-Werkstatt und experimentiert mit verschiedenen Ölen, Kräutern und Duftstoffen. Weil ihre zwei Söhne sich nicht die Hände waschen wollten, ist Dina Mansky auf die Idee gekommen, Seifen in Lego-Form zu gießen. Und siehe da, nun funktioniert es mit der Hygiene. Und auch Freunde und Familie sind begeistert von ihren Produkten. Bis ein Seifenstück fertig ist, dauert es einige Wochen. Mansky kauft Rohseife auf Basis von Aloe Vera, Ziegenmilch oder Sheabutter. Nach dem Schmelzen fügt sie ätherische Öle und Farbe hinzu und füllt die Masse in Förmchen. Dann muss das Ganze für mehrere Wochen trocknen. Bei der Hobbykünstlerausstellung bietet die junge Frau zum ersten Mal ihre Seifen an.

Neben der kreativen Arbeit gefällt es Dina Mansky, dass sie durch die selbstgemachten Seifen weniger Verpackungen hat. Sie achtet im Alltag darauf, wenig Plastik zu benutzen. Ähnlich ergeht es Vivian Schweikert, die seit rund fünf Jahren ihre Werke ausstellt. Die 25-Jährige hat sich auf Dekoration spezialisiert. An ihrem Stand finden Besucher adventliche Arrangements als Alternative zum klassischen Adventskranz. Und dafür nutzt Schweikert altes Geschirr, Kerzenhalter und Co., das sie auf Flohmärkten findet oder von ihrem Umfeld gestiftet bekommt. „Dinge wiederzuverwenden, ist mir in unserer Wegwerf-Gesellschaft wichtig“, sagt Schweikert. Auch ihre Tante und ihre Großmutter haben sich schon bei der Hobbykünstlerausstellung beteiligt und so liegt das künstlerische Talent der Altriperin wohl im Blut.

Es glänzt und funkeltAuch im Hause Mansky ist das so. In unmittelbarer Nähe zu Dina Mansky hat sich ihre Schwiegermutter Doris mit ihren Filzhäusern und Filzbären ausgebreitet. Seit 30 Jahren präsentiert sie sich bei der Ausstellung, früher mit Keramik, heute eben mit Filz.

Der Airbrush-Technik hat sich Peter Hagmann verschrieben. Der Altriper hat dafür extra Kurse an der Volkshochschule absolviert und nutzt verschiedene Untergründe zum Sprühen. In Zukunft würde er gerne eine eigene Ausstellung auf die Beine stellen.

An Michelle Schönherrs Stand funkelt und glänzt es nur so und der Besucher kann erahnen, dass Weihnachten nicht weit ist. „Holz ist mein Steckenpferd“, sagt die Altriperin. Glas hat es Anita Behrendt angetan. Mehrmals in der Woche arbeitet sie am Brenner und fertigt kleine, filigrane Glasperlen an. Eine ganz besondere Perle, das Pfälzer Glücks-Grumbeerle, hat sich Behrendt auch patentieren lassen.

Ernst Schneider, der die Ausstellung seit rund 15 Jahren organisiert, ist zufrieden. 26 Aussteller hatten sich gemeldet, wegen Krankheit sind 24 mit ihren Erzeugnissen von Freitag bis Sonntag im Regino-Zentrum vor Ort. Schneider stellt selbst Bilder aus und zeichnet und malt seit seiner Kindheit mit großer Begeisterung. In Altrip ist er bekannt für seine Hausnummern, die er für Bewohner individuell gestaltet.

Sein Vorgänger Heinz Schneider steuert für die Ausstellung auch noch immer Öl- und Aquarellgemälde bei. Die beiden Schneiders, die Namensgleichheit ist Zufall, schätzen die Ausstellung als Plattform, die Jung und Alt im Ort zusammenbringt, und hoffen, dass die Tradition noch lange fortgeführt werden kann.

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 4. November 2019 | Text: Anna-Lena Stauder | Foto: Lenz)

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.