Bürgermeister gegen Ansiedlung von Bauunternehmen

Philipp Holzmann & Cie.  
Wo heute die Altriper Rennbahn ist, wollte sich im Jahr 1912 das große Bauunternehmen Philipp Holzmann & Cie. ansiedeln, das zuvor an der Honsell‘schen Rheinregulierung bei Altrip beteiligt war. Möglich wurde dies, weil der Schiffer und Gastwirt des „Schwanen“, Michael Jacob V., aus dem Pachtvertrag mit der Gemeinde über die „40 Morgen“ ausstieg. Der Bürgermeister und Dampfziegeleibesitzer Michael Baumann sprach sich jedoch gegen die Ansiedlung von Holzmann aus, somit kam das Projekt nicht zum Tragen. 

(Wolfgang Schneider | 2002)